Bier selber brauen – KOBAZ – Integration ist manchmal sehr leicht

Der Versuch ist gestartet. KOBAZ – soll das Bier heißen. Warum? Ganz einfach. Es ist eine Namenszusammensetzung. Ein Teil des Namens gehört einem guten Freund, der  vor Jahren aus Afghanistan geflohen ist und sich sehr für unsere  Kultur (besonders der Bierkultur) interessiert. Mittlerweile hat er eine Lehrstelle und wenn wir uns sehen, probieren wir immer eine Biersorte gemeinsam aus. Dabei fragte er mich, wie der Herstellungsprozess sei. Kurzentschlossen haben wir uns dann entschieden, unter dem obigen Label, uns als Bierbrauer zu versuchen. 

 

 

Mit den Zutaten von „Mein Bier“ haben wir dann losgelegt. Hier bekommt man für wenig Geld die Grundausstattung und…. alles ist wiederverwendbar.

 

 

Was wir nicht gedacht hatten ist, dass die meiste Zeit des Bierbrauens von Putzarbeiten eingenommen wird. So darf es keine Verunreinigung geben, damit das Bier nicht kippt.

Nach ca. 6 Tagen war das Jungbier fertig und konnte dann mit der Speise angesetzt werden (wir haben uns erstmals für „Zuckerwasser entschieden).

Hierauf wird das Bier zur Flaschengärung abgefüllt und muss nun 5 – 12 Wochen reifen.

 

Das war das Ergebnis aus 10 Ltrn.

 

 

 

 

 

 

 

Und so könnte die fertige Flasche demnächst aussehen. Das Etikett wird noch gestaltet. Es muss, sollte das Bier gelingen, dem Braugenuss angemessen sein. Ich hoffe, es wird schmecken. Wir werden berichten.

 

 

 

Ein Kommentar zu „Bier selber brauen – KOBAZ – Integration ist manchmal sehr leicht

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: