Speicher reicht nicht? – #Transcend #Jedtdrive

Bei meinem Macbook Pro neigt sich der verfügbare Festplattenspeicher meiner SSD Platte dem Ende entgegen. Man versucht dann hier einmal und dort einmal etwas aufzuräumen, aber alles in allem sind einfach nicht genug bytes frei, um weitere Bilder und Dokumente zu speichern. Man könnte nun poetisch werden….

Was tun – spricht Zeus? der Speicher ist weggegeben.

Und weniger lyrisch sprechen wir hier nicht von Erdenteilung, sondern von Speicherteilung, bzw. Auslagerung.

Bei der Suche nach weiteren Möglichkeiten der Datenauslagerung, ohne externe Geräte mit mir  ´rumzuschleppen zu müssen, wurde ich per Zufall auf die Reihe von Trancend Jetdrive aufmerksam. Diese (aufgepasst, es ist nicht einfach die passende Karte für sein Gerät zu finden) verschwindet ganz im Gehäuse des SD Slots und wird in verschiedenen Speichergrößen angeboten.

Nun kann man bequem seine Daten auslagern und dies bei Speichergrößen von 64 – 256 GB. Auch ist die Schnelligkeit mehr als passabel. Und ein weiterer Vorteil, man bleibt nicht wie bei gewöhnlichen SD Karten am Sleeve hängen. Und so sieht das ganze dann aus.

Transcend

Apple von der Seite

verschwunden

 

links noch sichtbar…. und auf der rechten Seite schließt sie fast bündig mit dem Gehäuse ab.

 

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter apple Macbook Pro, getestet, infos

Eine Antwort zu “Speicher reicht nicht? – #Transcend #Jedtdrive

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s