tachelespodcast – ein neues Format

TPNach dem rurpod und dem creativ-chaot, bin ich nun an einem weiteren podcast beteiligt, diesmal aber nicht federführend.  Eigentlich wollte ich nur inspirieren und technische Hürden abbauen – jetzt aber bin ich vollständiges Podcastmitglied des tachlespodcast. Warum ich nun gerade die Nomenverbindung „Podcast-mitglied“ gewählt habe… bleibt schhleierhaft.

Was bricht sich da bahn? Tiefste männliche Eitelkeit, subversives Machtstreben, Potenzbeharren auf technische Vormachtstellung, Rollenzuschreibung oder gar bekennender Homo Faber?

Bin ich die Verkörperung des technisch affinen Mannes mit rational orientierter Weltanschauung – und einem Hang zu einfachen weltanschaulichen Erklärungen, die nieder-schwellig daherkommen?

Doch die Anspielung auf Homo Faber kommt nicht von ungefähr. Ist das geordnete Leben nur Schein, ein Zufall solange  die verdrängte Vergangenheit nicht Raum greift?  Ist Leben als Verkettung von Ereignissen, die man nicht rational steuern kann zu sehen?  Nicht nur Homo Faber, sondern auch ich befinde mich in dem Konflikt oder besser gesagt in der Auseinandersetzung von  Identität und soziale Rolle – eingedenk dessen, dass man beides nicht immer in Einklang bringen kann, auch wenn es noch so  sehr von der Außenwelt gefordert wird.

„Gibt es eine Bestimmung des Daseins durch Zufall, Schicksal, den Gegensatz von Technik zu Natur und Mythos?“ (angelehnt an wikipedia -homo faber.

Ist die Beziehung zwischen Mann und Frau, in welchem Kontext auch immer, als verfehlt zu bezeichnen – oder sogar das ganze Leben auf Basis einer konstruierten Wirklichkeitserschaffung (semantische Redundanz)  im gerade erwähnten Spannungsfeld?

So. Nun habe ich mein männliches Pulver verschossen. Ich habe mich positioniert – als Mann. Und nun bin ich neugierig, was auf mich in einem genderpodcast zukommt. Was ist Emanzipation, was ist Gleichberechtigung? Wie macht sich das alles an Sprache fest? Kann man Sprache als Vehikel verstehen und welche Macht hat sie? Ich bin gespannt… mehr als das. Ich fühle mich als Teil eines größer angelegten Projektes mit Versuchscharakter. Aber auch mit der Sorge vor dem Aufdecken stereotyper Denkmuster. Nur Mut kleiner Mann: Wird schon! Und hier kommt die Einführung meiner Podcastpartnerin loulila:

Der Wunsch einen Podcast zu machen entstand als ich mit einem befreundeten Podcaster mal wieder über Gott und die Welt erzählte. Feminismus, Gleichberechtigung, Bücher, Politik, das Leben als Frau und Mann in dieser und anderen Kulturen – wenige Themen wurden von uns verschont. Es gab erhellende Momente, dennoch blieb einiges im Dunkeln und wartet seit dem darauf entdeckt zu werden. So entstand die Idee: Ein Podcast musste her, um neben dem geschriebenen Wort auch die Sprache zu Wort kommen zu lassen. Gesagt getan: Der Tachelespodcast entstand. Obwohl der Tachelespodcast ursprünglich als Frauenpodcast im Spannungsfeld zwischen Gleichberechtigung, Emanzipation und Gesellschaft geplant war, wurde schnell klar: Da fehlt ein Mann. Und wie soll man als Frau über Zwischenmenschliches reden, wenn das zwischen Menschfehlt? Mann und Frau gehören zusammen wenn es um gesellschaftliche Veränderungen, Gleichberechtigung, Hausarbeit, Kinder, Ungerechtigkeiten, sprachliche Feinheiten, Streit und dem Aufräumen mit alten Ansichten und neuen Schnapsideen geht. Deshalb reden im Tachelespodcast Jakob Pollen und ich alias Frau Dings und Herr Bumms über alles, was wir im Umgang mit Menschen aufregend, spannend bis ungerecht finden. Sei es im Bereich Leben, Sprache, Politik, Kultur oder im Bildungsbereich. Dabei geht es ausschließlich darum etwas Licht in die Dunkelheit zu bringen. Mit einem Augenzwinkern, Verständnis und Kreativität. Von Frau zu Mann und von Mensch zu Mensch und von Mann zu Frau……. Viel Spaß beim Hören! Zu finden sind wir unter:  tachelespodcast.de

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s