U6 – Berlin – Berlin – ich fahre durch Berlin

Da ist er wieder vorbei der Podcastworkshop in Berlin. Es war ein spannendes und zum Glück langes Wochenende. Viele interessante Vorträge und Hilfsbereitschaft allenthalben.
Eine Weltstadt wie Berlin, hat natürlich auch ein außerordentlich gutes Verkehrssystem. Um von einem Punkt zum anderen zu gelangen, bedarf es nur einer U-Bahnkarte und los geht´s. 
Um den Überblick zu behalten und zu wissen wo man hin muss, ist man mittlerweile dank Handy mit Internetfunktion, bestens gerüstet. Bestens… ? Na ja. Geht so. Oder besser gesagt, geht gar nicht. Geht gar nicht, damit ist die BVG originäre App gemeint. 
Dabei wollte ich doch nur von der Eisenacher Str. zur Friedrichstraße. 
Daten eingegen auf SUCHEN geklickt und „Ihre Zusatzzahl“ lautet 6. Also U 6.
Ich suchte mir den sprichwörtlichen Wolf. Wie Isegrimm schlich ich durch die langen gelbgestrichenen Gänge auf der Suche nach der U6. Dabei fand ich immer nur die U7. 
Keine Hinweisschilder und nur ortsfremde Mitreisende, die ebenfalls keine Auskunft geben konnten. Also  habe ich mir nach langer Suche das klassische Papierformat besorgt. Ein DIN A5 großs Faltblatt. Klassisch, wie gesagt. Auch wenn ich mich wegen meiner dioptrinären Schwäche sehr anstrengen musste, stellte ich fest, dass ich relativ schnell mit dem Bus zum Ziel kommen könnte. Und so war es dann auch. Außerdem erfuhr ich, dass die Linie U6 am Ursprungsort nicht  verkehrt. 
An der Friedrichstraße angekommen wollte ich nun ausprobieren, ob vielleicht nur der Netzempfang in den Katakomben schlecht gewesen sei. Aber Pustekuchen. Auch hier zeigte mir die App und an jeder weiteren Station die Linie U 6 an. Entweder ist die U6 größenwahnsinnig oder das digitale Helferlein einfach nur schlecht programmiert. 
Nun sitze ich im Zug der Deutschen Bahn und den Schalk im Nacken sitzend, klicke ich erwartungsfroh auf meine nächste Verbindung in der BVG App… und was spuckt sie aus… U6. Hurra!!! Wieder gewonnen und die 6 als Zusatzzahl. 
Ich habe immer noch die nette Berlinerin im Ohr, die am Donnerstag zu mir sagte: „In Berlin ist immer alles vorhanden, funktioniert aber meistens nicht richtig.“
Recht hat sie. Trotzdem habe ich mich in die Stadt verliebt.
   

U6

So hätte die U6 ausgesehen – hätte ich sie gefunden.  

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s