Für Podcaster – das Zoom IQ5

IMG_6532

Das ist mein IQ5 von Zoom. Ich nutze es für den rurpod.de und den creativ-chaot.cc in Verbindung mit dem Iphone als Aufnahmegerät. Und was soll ich sagen, ich bin hoch zufrieden. Der Klang ist sehr gut.

Das IQ5 besitzt einen Rotationsmechanismus. Hiermit sind korrekte Links-Rechts-Stern-Ortung möglich. Hierbei spielt es keine Rolle, ob man das IOS Gerät vertikal oder horizontal hält. Die vertikale Ausrichtung, eignet sich besonders gut um Interviews und Podcasts aufzunehmen (Videoproduzenten halten es eher in der horizontalen Position).

Wählt man die 90 Grad Ausrichtung, so erhält man eine gerichtete Aufzeichnung oder 120 Grad, für eine breiteres Aufnahmebild, welches Umgebungsgeräusche gezielt mitschneidet. Für eine noch tiefere Kontrolle werden die Mitten und Seiten Signale als RAW MS aufgezeichnet, so dass man im Anschluss an die Aufnahme, die Stereobreite zwischen 30 und 150 Grad mit der kostenlosen Zoom Handy Recorder App einstellen kann.

Eine direkte Aufnahmekontrolle erhält man über die Möglichkeit einen Kopfhörer anzuschließen und live mitzuhören.

Das IQ5 verfügt über sehr gute Aussteuerungshilfen und zuschaltbare Limiter. Aber auch eine manuelle Aussteuerung über einen sehr feinstufigen analogen Regler ist möglich – präzise Gain Kontrolle.

Mitgeliefert wird die kostenlose Handy Recorder App.  Die  App ermöglicht die Aufnahme in linearem PCM (WAV) 16 Bit / 44.1 kHz Format für Audioaufnahmen in CD Qualität, wobei alle akustischen Elemente aufgezeichnet werden. Wenn man Speicherplatz sparen möchte, um längere Aufnahmen zu machen, kann man auch im komprimierten AAC Format aufnehmen. Die Handyapp ermöglicht ein Autogain mit den Möglichkeiten:

  • CONCERT Empfiehlt sich für Band-Auftritte, Konzerte und andere laute Veranstaltungen
  • SOLO empfiehlt sich für Solo-Darbietungen (z. B. für ein Gitarrenkonzert)
  • MEETING empfiehlt sich für Besprechungen und andere leise Situationen

Auch interessant erscheint die Möglichkeit einer festlegbare dB-Zahl, ab der das Mikro automatisch mit der Aufnahme beginnt. Selbstredend ist die Möglichkeit, Dateien schnell zu sharen. Hier findet man die üblichen Verdächtigen (soundcloud, cloud, Mail usw.). Zoom hat hier an vieles gedacht z.B. ob die Mitte-Seite-Aufnahme vor dem Hochladen in herkömmliches Stereo konvertiert wird.

Wie ihr merkt. Ich bin einfach nur von der Qualität des Mikros angetan.

Und nun zum einzigen Kritikpunkt: Das Mikro kostet aktuell bei amazon.de 126,46 Euro. Was ein stolzer Preis ist.

Spezifikationen

 

  • Mikrofon: Mitte-Seiten (M-S) Stereo Kondensatormikrofon (90°/120°/M-S)
  • Ausgang: Stereo Miniklinke (kombinierter Kopfhörer/Line Level Ausgang)
  • Audioqualität: 44.1 kHz / 16 bit , 48 kHz / 16bit
  • Verstärkungsbereich: + 0 to + 40dB
  • Maximaler Schalldruckpegel: 120 dB SPL
  • Anschluss: Lightning Connector
  • USB: Mini-B Anschluss (für den Ladevorgang des iOS Gerätes)
  • Stromversorgung:
  • Versorgung über das angeschlossene iOS Gerät
    Das angeschlossene iPhone/iPod touch sollten vorab mit dem zugehörigen Apple Netzteil aufgeladen werden. (iPad/iPad mini unterstützen die Ladefunktion des iQ5 nicht.)
  • Kompatible Geräte: iPhone 5, iPod touch (5. Generation), iPad (4. Generation), iPad mini
  • Unterstütztes Betriebssystem: iOS 6.0 oder aktueller
  • Abmessungen: 58.6 (B) x 62.4 (T) x 38.5 (H) mm
  • Gewicht: 30.5 g
Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter getestet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s