Weihnachtszeit – Spendenzeit – ein Aufruf

Eine tolle Idee: Die Tafel in Düsseldorf hat eine Internetseite, auf der man spenden kann. Aber nicht einfach so. Auf dem Bildschirm erscheinen Kinder mit leeren Tellern und der Besucher der Seite entscheidet, was auf den Tellern der Kindern landet. Ob nun eine Hauptspeise, Obst oder eine Nachspeise… Summiert ergibt das ganze dann die Spende, die per micropayments überwiesen wird.

Mich begeistert die Idee, einfach vielleicht nur mal eine Banane anzuklicken. Im Netz verbreitet sich dieses Unterstützen per flattr.

Auch Lidl bietet schon eine Unterstützung der Tafeln über den Spendenbutton bei der Leergutrückgabe an.

Nun meine Idee. Wie schnell käme Geld zusammen, wenn man vielleicht auch seiner örtliche Tafelseite als Startseite hätte und dann bei belieben spenden würde.

Kleine Beträge, auch mal mehr… halt ein System wie bei Flattr.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter pc & internet & co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s