Wer rastet, der rostet – mantrailing

Bildlizenz: CC BY-NC-SA 3.0

Mantrailing, das habe ich mir schon lange für meinen Hund und mich gewünscht.

Aber was ist dieses Mantrailing. Dazu ein kleiner Auszug aus der Wikipedia.

Mantrailing bedeutet:  (engl. man ‚Mensch‘ und trail ‚verfolgen‘) ist die Personensuche unter Einsatz von Gebrauchshunden, die Mantrailer oder Personenspürhunde genannt werden. Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde genutzt.

Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.

Mantrailer können nicht nur auf Spuren von Fußgängern eingesetzt werden, selbst die relative Abgeschlossenheit eines fahrenden Autos verhindert nicht, dass die Personen verfolgbare Spuren hinterlassen. Mantrailer können, im Unterschied zu Fährtenhunden, auch in Gebäuden und auf bebauten Flächen eingesetzt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mantrailing

Eingeführt in diese Form des Suchens hat mich die liebe Regina. Mit ausgeklügelten Ideen und viel Motivation für Hund und Mensch, konnte meine Hündin bereits schon nach einer Stunde eine versteckte Person suchen und tatsächlich auch finden. Man konnte förmlich hören, wie es bei ihr nach einiger Zeit im Kopf klick gemacht hat und sie mit Feuerseifer bei der Sache war.

Es ist eine wunderschöne Form der Auslastung meiner Hündin. Und wie das Foto zeigt, war sie danach selig im Traumland.

rupod.de wird 5 Jahre

Bildlizenz: CC BY-NC-SA 3.0

Heute ist der Geburtstag unseres rurblogs. Diesen werden wir in der nächsten Sendung ausgiebig feiern. Seid gespannt!!!

SAFARi12 – kein update unter MacOsx möglich?

Seit Tagen ist das Safari12 Update online. Aber bisher konnte ich es nicht laden. Immer kam eine Fehlermeldung, dass eine Erweiterung von Spotlight aktiv ist und das Update verweigert.

Es brachte nichts, dass man in den Erweiterungen alles deaktivierte. Die Lösung, die klappte, fand ich im Netz.

Sie lautet:

  1. Drücke F4 und suche nach Terminal (bei mir ist der Ordner als ANDERE bezeichnet) oder drücke cmd und die Spacetaste gleichzeitig – gib das Wort Terminal ein und drücke ENTER.
  2. Hiernach gib ein killall Spotlight (so stand es im Netz). Bei mir funktionierte es jedoch so nicht – ich musste noch ein sudo voranstellen, also: sudo killall Spotlight
  3. Danach wieder zum update gehen und dieses durchführen.

Jetzt würde ich einen Neustart durchführen.

Urlaub im Alltag

Bildlizenz: CC BY-NC-SA 3.0

Sommer, die Temperaturen werden langsam erträglich. Wir sitzen an der Spree und beobachten die Touristen und Berliner. Genießen das bunte Treiben. In der Hand eine vegane Wostock Limonade – natürlich eisgekühlt.

Und nun sitzt man wieder am Schreibtisch. Die Urlaubserholung ist verflogen und man beschäftigt sich wieder mit den kleinen Ärgernissen des Alltags.

Da hilft es manchmal, wenn man sich dieses Gefühl des Urlaubs wieder ins Gedächnis ruft.

Mir gelingt es recht gut, wenn ich eine Besonderheit des Urlaubs mir im Alltag bewahre. So habe ich mir für besondere Momente eine Kiste Wostock bestellt. Nicht als Alltagsgetränk, sondern ’nur‘ für diesen Moment, in dem man sich die einsame Insel wünscht.

1. Hilfe beim Tello -Propguards

Was sich beim Fliegen immer lohnt, so meine Meinung, sind Propellerschützer.

Diese kosten (bei den typischen Onlinehändlern) nur wenige Euros.

Sie sind leicht am Copter zu befestigen, da sie mit leichtem Druck einrasten.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: